Sportwetten: Eishockey im Kommen!

1 Kommentar
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen - Gesamt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Nachdem ich vor kurzer Zeit selbst über meine ersten Wetterfahrungen berichtete, beschreibt Euch Matthias Fuchs in seinem Gastbeitrag heute, wie es sich mit dem Wetten beim Eishockey verhält und liefert noch ein paar hilfreiche Tipps obendrauf:

Sportwetten boomen! Dank des Internets schießen immer mehr Wettanbieter aus dem Boden und locken mit guten Quoten, Neukundenprämien oder einem Wettbonus viele sportbegeisterte Zocker an. Auch beim Eishockey lässt sich mit Glück, Wissen und Risikobereitschaft ein wenig Geld dazuverdienen.

Großes Angebot an Eishockey-Wetten

Sportwetten: Eishockey im Kommen! | ©Thinkstock, [Brand X Pictures]

Sportwetten: Eishockey im Kommen! | ©Thinkstock, [Brand X Pictures]

Am beliebtesten sind zwar momentan die Wettangebote beim Fußball, doch auch die klassischen Sportwetten, Boxen oder Pferderennen, stehen noch immer hoch im Kurs. Mittlerweile lässt sich aber in fast jeder Sportart wetten, natürlich auch im Eishockey. Egal ob DEL, Elitserien, KHL oder die berühmte NHL – dank der internationalen Wettanbieter im Internet lassen sich in fast jeder Eishockey-Liga der Welt und bei internationalen Turnieren Einsätze platzieren. Onlinewetten sind in Deutschland jedoch eigentlich verboten und das Glücksspiel mit dem Sport allein dem Staat vorbehalten. Doch durch Globalisierung und Vernetzung lassen sich natürlich auch die Anbieter anderer Länder nutzen, ohne dass in Deutschland je eine Verurteilung wegen illegaler Sportwetten im Internet publik wurde. Da Eishockey in anderen Regionen der Welt, Nordamerika, Russlandoder auch Skandinavien, einen viel höheren Stellenwert als bei uns besitzt, findet man online auf dem internationalen Wettmarkt auch ein viel größeres Wettangebot für den Sport mit dem Puck.

Tipps für erfolgreiches Wetten

Das wichtigste vorweg – Sportwetten bleiben eine Art des Glücksspiels, denn der Sport ist letztendlich unberechenbar. Trotzdem können Experten ein Spiel durchschauen und somit höhere Chancen auf ein richtig getipptes Ergebnis haben. Doch am Anfang steht die Wahl eines Wettanbieters: Hier ist die Auswahl wirklich groß und die Unternehmen locken Neukunden mit einem Wettbonus oder einer Vielzahl anderer Prämien – einen hilfreichen Vergleich der unübersichtlichen Angebote findet man aber zum Glück unter http://www.wettbonus.de/. Generell ist es ratsam sich bei mehreren Anbietern gleichzeitig anzumelden, denn so nimmt man nicht nur mehrere Neukundenangebote mit, sondern kann auch die gebotenen Quoten besser vergleichen. Wer erfolgreich wetten möchte, sollte sich wirklich mit der Sportart auseinandergesetzt haben und sich ein umfangreiches Fachwissen aneignen. Als wichtigste Quelle bietet sich dafür die Statistik an. Wie gingen die letzten Spiele aus? Lassen sich Trends und Formkurven erkennen? Auf welchen Tabellenplätzen rangieren die Mannschaften? Aus diesen Informationen lassen sich grob die Favoriten errechnen. Doch auch die Sportnachrichten müssen regelmäßig überprüft werden, denn vielleicht fällt ein wichtiger Spieler verletzungsbedingt aus. Wer sich für einen bestimmten Ausgang des Spiels entschieden hat, platziert eine Wette und fiebert bei der Partie dann umso mehr mit. Doch es sollte nie so viel Geld gesetzt werden, dass bei einem kompletten Verlust persönliche Einschränkungen entstehen würden. Man fängt mit kleinen Beträgen an und erhöht die Einsätze dann schrittweise, wenn sich über längere Zeit Erfolg eingestellt hat.

(MF)

Über Manuel Hiemer

Seit meinem 7ten Lebensjahr betreibe ich die Sportart Eishockey sehr ausgiebig. Aktuell als Trainer der 2ten Mannschaft der Saale Bulls. Darüber hinaus bin ich großer Sportfan. Das Bloggen auf dem Hockey Blog macht mir nicht nur sehr viel Spaß, es bringt auch den einen oder anderen Kunden. Durch die Fusion mit der Plattform eishockey-24.de hat das Format der Kolumne noch einmal an Wertigkeit gewonnen.

Kommentieren